Bei der Suche nach dem richtigen Schlüsseltresor tritt manchmal das Wort VdS auf. Diese Bezeichnung steht nicht grundlos dort, hat also eine bestimmte Bedeutung. Das Ziel dieses Beitrages ist es, hier ein wenig Licht ins Dunkeln zu bringen.

Was steckt hinter der Bedeutung VDS?

Im Kontext von Tresoren findet sich häufig die Aussage VDS. Diese steht für die VdS Schadenverhütung GmbH. Dabei ist VdS die Abkürzung für Verband der Sachversicherer. Eine Aufgabe des Vereins stellt dar, Prüfsiegel für Produkte herauszugeben.

Die unabhängige Institution, welche europaweit tätig ist, gibt beispielsweise Zertifikate für Brand- und Einbruchdiebstahlschutz heraus. Die ambitionierten Arbeiten und der hohe Anspruch stellen die Basis für EU-Richtlinien dar.

In der Konsequenz ergibt sich daraus ein objektiver Standard für die Qualität der Produkte, von denen die Verbraucher als konkrete Produktempfehlung profitieren können. Genauere Informationen zu den genauen Kriterien finden sich hier.

Ein Schlüsseltresor mit VdS hat dieses Gütesiegel nur erhalten, wenn es den Ansprüchen an wichtige Sicherheitsaspekte gerecht wird.

Allerdings sind Schlüsseltresore mit VdS nicht mit den kompakten Elementen zu vergleichen, welche außen neben dem Garagentor platzierbar sind. Hierbei handelt es sich um massive Tresore, in denen weit über 20 Schlüssel Platz finden.

Außerdem sind diese Modelle nicht für den Außenbereich geeignet. Sie sind nicht witterungsbeständig, aber dafür brandschutzkonform nach hohen Sicherheitsstandards konzipiert.

 

Hier gehts zur Startseite

 

Von test